Zum Jahresende kamen mir bei dem  Leitsatz  folgende Assoziationen :
„Store“ Der Imperativ  besagt aufbewahren. Im vergangenen Sommer habe ich in einem ChristmasStore die „Weihnachtsdame“ gesichtet. Wie das Geschäft im Bremer Stadtteil Schnoor heisst, daran kann ich mich nicht mehr erinnern. Auf jeden Fall sitzt diese Dame  mit hanseatischem Lächeln, Make Up und Minikleidchen im Hohen Alter souverän am Eingang des ganzjährig geöffneten Gabentisches.
„Locally“ ist die Geburtsgeschichte eher unterfeiert. Aus dem Video geht jedoch eindeutig hervor, wo sie anzusiedeln ist.
„Share“ heisst teilen, was ich mit diesem Blog versuche. “ Großzügigkeit“ und „Teilen“ ist der Rat , den mir gestern  Stephen Downes gegeben hat.  Trotzdem frage ich mich oft, ob die Leser vergessen haben, was ein Hyperlink ist.
„Globally“ war die Wolke meiner Meinung nach das zentrale Thema in diesem Jahr. Martin Weller erinnert uns daran, wozu die Wolke am besten geeignet ist, zur Verbindung und zur Verbreitung. Mit „Store locally, share globally“ meint er die digitalen Lesezeichen. Ich konnte mich mit der globalen Lesezeichenaufbewahrung nicht so richtig anfreunden. Mein Aussitzen war vielleicht die richtige Strategie, was nicht heisst, dass ich mir keine Gedanken mache.