…würde ich lesen, wenn ich einen Literaturkurs hätte. Wegen der  Ausschüttung der Glückshormone versteht sich. Das Lesen ist  pures Vergnügen. Einführen würde ich den Roman von Wolfgang Herrndorf mit dem Podcast   aus der SWR2 Reihe „Die jungen Helden der Weltliteratur“ , einem Archiv, das ich wohl des öfteren benutzen würde, wenn ich einen Literaturkurs hätte.

Als Kontrast zu den Romanhelden, um die Position der Erwachsenen zu stärken, würde ich auf jeden Fall einen Beitrag aus dem nicht weniger amüsanten Blog von Frl. Rot beisteuern, den ich  in meinem Blogroll verlinkt habe.  Danach würde ich… , aber es lohnt sich nicht im Konjunktiv II zu schwelgen. Von einem Literaturkurs kann ich zZ nur träumen.  Vielleicht helfen meine Empfehlungen denen, die sich glücklich schätzen dürfen, einen zu besitzen.