Joachim Quandt, der seit geraumer Zeit für das  Goethe-Institut neue Wege geht, teilt uns mit, dass  seit Mitte November die erste Lernspiel-App für iPhone und iPad online im App Store erhältlich ist.

Eine Version für Android-Smartphones wird am 15.12. Dezember folgen. Diesen Tag habe ich mir zum Runterladen für meine Kursblogs vorgemerkt, denn meine Kursteilnehmer und ich selber sind vorwiegend dort engagiert. Wer  kein eigenes Smartphone oder Tablet besitzt, kann Anfang 2012 unter www.goethe.de/lernabenteuer eine webbasierte Version des „Serious Game“ für Deutsch als Fremdsprache spielen. Mit Hilfe   des  interaktiven Abenteuerspiels sollen  Deutschlerner  innerhalb von zwei Stunden ihr Lese- und Hörverstehen verbessern.

Worum geht geht es in diesem Spiel? Um die Himmelsscheibe von Nebra, um den Kunsthistoriker und Experten für Fälschungen Vincent Mirano, aber vor allem um  Deutsch, das zum realen, einzig zielführenden Kommunikationsmittel wird.

Im Stil eines interaktiven Abenteuerspiels verfolgen die Lerner eine Fälscherbande quer durch Deutschland. Als ausländischer Experte mit geringen Deutschkenntnissen muss Vincent Mirano– und mit ihm der Spieler – dabei auch zahlreiche sprachliche und landeskundliche Hürden überwinden.

Über den reinen Unterhaltungswert des Abenteuerspiels hinaus stehen Vermittlung und Festigung von Kenntnissen in Deutsch als Fremdsprache im Vordergrund. In Dialogen interagieren die Spieler mit den unterschiedlichen Figuren, steuern den Fortgang der Handlung aktiv und betreten im Spiel einen alltagsnahen Simulationsraum, in dem sie ihre Kenntnisse in der Fremdsprache Deutsch praktisch anwenden können.

Zwischen den einzelnen Kapiteln bzw. Spielstufen bereiten Minispiele den zum Verständnis der Handlung wichtigen Wortschatz vor. Die Aufgaben im Spiel beziehen sich dabei auf realistische Kommunikationssituationen, wie Deutschlerner sie im Alltag Deutschland erleben, wie beispielsweise das Ausfüllen von Formularen, das Bezahlen im Supermarkt und Restaurant oder den Gang zu einer Behörde.

Das Spiel wurde von Reality Twist in redaktioneller Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut entwickelt.

Genaueres zum Spielablauf erfährt man auf der Goethe Seite